Zurück zu den Meldungen

24.08.2016

DEA plant weiteren Fördertest

Die Bohrung Inzenham-West C5a hat das geologische Ziel, die potenziell erdgasführenden Gesteinsschichten des Aquitan, erfolgreich erreicht. Aufgrund der Interpretation seismischer Daten hatte DEA angenommen, dass  es sich um einen separaten abgetrennten Lagerstättenbereich handeln könnte. Diese Annahme hat sich leider nicht bestätigt. Es wurde kein ursprüngliches, zusätzliches Erdgas gefunden. Momentan wird geprüft, ob und wie die Bohrung als Speicherbohrung genutzt werden kann.

Auf dem Weg zur angenommenen Lagerstätte wurde eine Sandsteinschicht des Burdigal durchbohrt. Messungen deuten darauf hin, dass in dieser Gesteinsschicht Erdgas enthalten ist. Mit einem Fördertest soll ab Mitte Oktober geprüft werden, ob in diesem Bereich zusätzliches Förderpotenzial vorhanden sein könnte. Für die Arbeiten wird auf dem Betriebsplatz an der B15 eine Arbeitswinde aufgebaut.

DEA möchte sich ausdrücklich bei den Bürgerinnen und Bürgern der Region bedanken, die sich in den konstruktiven Dialog eingebracht haben und so zur erfolgreichen Umsetzung des Projektes beigetragen haben.

Zurück zu den Meldungen